Trauermusik

Musik macht das Herz weich. Ganz still und ohne Gewalt macht die Musik die Türen zur Seele auf.“  Sophie Scholl

Der Verlust eines geliebten Menschen ist sehr schmerzhaft.
Um in dieser schwierigen Zeit in Kontakt mit uns selbst bleiben zu können, brauchen wir Zeit und Rituale der Trauer.

Musik kommt hierbei eine besondere Bedeutung zu. So ist sie gerade während der Trauerfeier und der Beisetzung eines Angehörigen, eine wichtige Begleiterin und Trösterin.
Sie
ermöglicht uns im Moment des Abschiednehmens heilsame, seelenöffnenden Erlebnisse.

Mit den warmen, erdenden Klängen der Instrumente HANG & BELL  (Abbildung) und durch akzentuiert eingesetzten Obertongesang, erzeuge ich eine tragende, würdevolle Musik, die individuell berührt, tröstet und eine emotionale Verbindung aller Trauergäste ermöglicht.

Es beginnt ein anderes Hören  – ein Hören nach Innen. Denn gerade nach dem gesprochenen Wort der Trauerrede, ist die Musik im Stande das Gehörte weiterzutragen. Sie baut eine Brücke zwischen Gedanken und Gefühlen. Sie ermöglichst ein „Berührtsein“. Sie öffnet die Seele und so den heilsamen Raum der Trauer.

Weitere Hörbeispiele im Zusammenspiel mit der Cellistin Maryse Guedon finden sie hier:

 

 

 

 


Für eine unverbindliche Anfrage, schreiben Sie mir bitte eine Email,
oder rufen mich an.
Meine Kontaktdaten finden Sie hier.

Herzliche Grüße,
Benjamin Riehm